Gamer Uprising

Tyrann
Tyrann
Mit Autonomiegebieten im Stile der Sowjetunion meine ich nicht irgendein wirtschaftliches System oder eine politische Ordnung die dem der Sowjetunion ähnelt, sondern Gebiete mit eigenen Pässen und kontrollierten Grenzen, so dass die Migration von Menschen innerhalb des Staates kontrolliert werden kann.
Tyrann
Tyrann
Die Nationalsozialisten hatten tatsächlich ein ähnliches System, der Warthegau wurde beispielsweise vollständig dem Reich angeschlossen, aber innerhalb des Gaus gab es eine Passgrenze, um eben die unkontrollierte Bewegung von Populationen aufgrund wirtschaftlicher Faktoren und ähnlichem zu verhindern.
Tyrann
Tyrann
Und was Unabhängigkeitsbestrebungen generell betrifft, diese waren im 19./20. Jahrhundert größtenteils nur deshalb möglich weil liberale Ideen wie Pressefreiheit und Toleranz zu der Zeit bereits von den meisten Staaten angewendet wurden. Ein gutes Beispiel ist der Oberpräsident der Provinz Posen, Eduard von Flottwell.
Tyrann
Tyrann
Dieser betrieb erfolgreich eine Politik der Germansierung im überwiegend polnischen Posen, bis liberale Kräfte seine Absetzung erreichten.
Tyrann
Tyrann
Die posener Polen kämpften tatsächlich auch loyal für das Reich, aber nachdem der Krieg verloren war und die Bevölkerung 4 Jahre Krieg erdulden musste, war der neue polnische Staat in der Lage diese zum Aufstand zu bewegen, was natürlich im Falle einer deutschen Mehrheit oder ausreichender Kontrolle der Medien nicht möglich gewesen wäre.
Tyrann
Tyrann
Was ich damit sagen will ist, dass derartige Probleme bewältigt werden können wenn genug Wille seitens des Staates da ist. Mir ist natürlich klar dass dies alles im Endeffekt Fantastereien sind. Um ehrlich zu sein denke ich, dass eine ernsthafte Revision der Grenzen zu unseren Lebzeiten nicht geschehen kann.
Tyrann
Tyrann
Es wird viele Jahrzehnte dauern um die Schäden die Deutschland zugefügt wurden wieder zu reparieren. Es ist ja nicht nur eine Frage der Demografie, man schaut sich die Mehrheit der jungen Deutschen an und es wird klar, dass sie komplett den Bezug zu ihrem Land und dessen Traditionen verloren haben.
Tyrann
Tyrann
Hitler hat zwar nur 6 Jahre gebraucht(und war trotzdem noch nicht fertig), aber da war ja die wirtschaftliche Infrastruktur, die militärische Tradition, der Nationalismus, das Bildungssystem, der Glaube und die familiäre/gemeinschaftliche Struktur noch weitgehend intakt. Ganz zu schweigen vom demografischen Problem.
Tyrann
Tyrann
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es mindestens 30 Jahre brauchen würde um das alles zu kitten. Und auch nur unter einer kompetenten und absolut christlichen und nationalistischen Regierung.
Tyrann
Tyrann
Mensch, am Ende ist es doch zu einem kleinem Aufsatz ausgeufert.
Tyrann
Tyrann
Ich will noch hinzufügen, dass die posener Polen insoweit ein Extremfall sind, dass sie einen direkten Anschluss an das größere Siedlungsgebiet des restlichen Polens besitzen, und deshalb anfälliger für Separatismus sind.
Tyrann
Tyrann
Wenn man zum Beispiel das slowenische Gebiet aufgrund der über tausendjährigen Zugehörigkeit zum Reich anschließen würde, gäbe es ja keinen Druck von außen, da es keine größere slowenische Bevölkerung gäbe der man sich anschließen könnte.
Tyrann
Tyrann
Wenn man auch noch gewisse sprachliche und kulturelle Zugeständisse innerhalb eines solchen Autonomiegebiets machen würde(und gleichzeitig separatistische Bewegungen im Keim ersticken würde), denke ich dass Unabhängigkeitsbestrebungen ein kleines Problem wären.
Tyrann
Tyrann
Eine interressante Sache ist noch, dass die Sezessionsbestrebungen der Slowenen und Kroaten vom serbisch dominierten Jugoslawien zum Teil daher kamen, dass diese Gebiete aufgrund der langen Zugehörigkeit zu Deutschland/Österreich die wirtschaftlichen Zugpferde innerhalb Jugoslawiens waren, und man sich wirtschaftlich ausgebeutet fühlte.
Tyrann
Tyrann
Eine solche Problematik würde sich im Falle einer autonomen Zugehörigkeit zu Deutschland höchstwahrscheinlich nicht ergeben.
Arminius
Arminius
Interessante Ausführungen, zu denen ich eigentlich nicht wirklich was hinzuzufügen habe. Man muss bei sowas natürlich nur aufpassen dass man nicht zu viele andere Völker an einen bindet. Solche riesigen Reiche neigen ja dazu nach einer gewissen Zeit zu kollabieren. Aber bzgl der Polen muss ich sagen dass ich nicht der Auffassung bin dass Posen deren ist.
Arminius
Arminius
Es war wie der Rest Preußens mehrheitlich deutsch bewohnt für die letzten 2000 Jahre und die meisten Städte dort wurden erst vom Deutschorden gegründet. Aber davon mal abgesehen bin ich allgemein kritisch gegenüber einer Eingliederung von Polen (im Sinne der Menschen, nicht des Landes) ins Reich. Sie haben seit Jahrhunderten extremen Deutschhass gezeigt.
Arminius
Arminius
Das ist mit den Sorben wiederum etwas ganz anderes. Laut Metapedia sind die aber ohnehin germanischer Abstammung, also ist der Aspekt in dem Fall eh nicht wichtig.
Arminius
Arminius
Ich persönlich denke es wäre in 10 Jahren möglich Deutschland wieder dahin zu bringen wo es 1950 war, mit gezielter, kluger Politik. Was die Gebiete anbelangt kann man das noch schlechter abschätzen, weil das auch sehr von den äußerlichen Begebenheiten abhängt. Sollten die VSA zu dem Zeitpunkt immer noch die Weltpolizei spielen wollen und in Polen stationiert sein
Arminius
Arminius
müssten alle Ambitionen in die Richtung wohl erstmal auf Eis gelegt werden. Aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen dass Amerika in der heutigen Form noch länger als ein, maximal zwei Jahrzehnte besteht. Klasse wäre dann eine Einigung mit Russland und ein Ergebnis wie der Wiener Kongress.
Top